You are here
Startseite > New > Renaissance-Theater feiert: 120 Jahre Lotte Lenya

Renaissance-Theater feiert: 120 Jahre Lotte Lenya

Renaissance-Theater Berlin, Intarsien von César Klein

Renaissance-Theater Berlin, Intarsien von César Klein - Foto: © Wilhelmy, cc-by-sa-3.0

Aus Anlaß des 120. Geburtstages von Lotte Lenya am 18. Oktober 2018 feiert das Renaissance-Theater am 18. Oktober 2018 die Premiere eines neuen Stücks: LENYA STORY – Eine Hommage an Lotte Lenya und Kurt Weill.

Lotte Lenya war eine berühmte Sängerin und Schauspielerin des 20. Jahrhunderts. Ihr bürgerlicher Name war Karoline Wilhelmine Charlotte Blamauer, sie ist in Wien geboren und war mit dem Komponisten Kurt Weill verheiratet.

Sie spielte die legendäre Jenny der „Dreigroschenoper“ – Uraufführung.
Als KGB-Agentin im James Bond-Film „Liebesgrüße aus Moskau“ erlangte sie in späteren Zeiten große Publikumserfolge.

Das Renaissance-Theater ist das einzige vollständig erhaltene Art-Déco-Theater Europas und steht unter Denkmalschutz. Im Inneren des Renaissance-Theaters beeindruckt die expressionistische Formenvielfalt. Ein bemerkenswertes Detail sind die von César Klein geschaffenen Intarsien, die im Balkonbereich Szenen der Commedia dell’arte zeigen.

mit Sona MacDonald, Tonio Arango, Harry Ermer und Band
Regie: Torsten Fischer


LENYA STORY – Eine Hommage an Lotte Lenya und Kurt Weill

Premiere: Donnerstag, 18. Oktober 2018
Weitere Vorstellungen: 20. 10. 2018, 20 Uhr, 21. 10. 2018, 18 Uhr | 21. bis 24. 11. 2018, 20 Uhr
Tickets: Fr,Sa, Feiertage: 12 € bis 48 € | So-Do: 10 € bis 42 €

Renaissance-Theater | Knesebeckstraße (Ecke Hardenbergstraße) 100 | 10623 Berlin | /www.renaissance-theater.de

Top
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.