You are here
Startseite > New > Der Raub der Sabinerinnen

Der Raub der Sabinerinnen

Markus Völlenklee und Katharina Thalbach

Markus Völlenklee und Katharina Thalbach © Joachim Hiltmann

Der Schmierentheaterdirektor Emanuel Striese hat mit zahlreichen Problemen im Ensemble zu kämpfen und ist auch wirtschaftlich nicht gut gestellt. Als er von dem Theaterstück des Gymnasialprofessors Gollwitz hört, möchte er es aufführen. Der Professor lässt sich dazu nur unter Bedingung überreden, dass sein Name nicht genannt wird. Er möchte sich eine mögliche Blamage ersparen und hofft, dass seine Frau nichts erfährt. Die Gattin kommt jedoch verfrüht aus dem Kururlaub zurück – und natürlich läuft alles anders als geplant. Die Aufführung droht zu einem Desaster zu werden. Dank einer rettenden Idee von Frau Striese wendet sich dann doch noch alles zum Besseren – aber anders als von Gollwitz geplant.

Katharina Thalbach inszeniert das Theaterstück nicht nur, sondern ist in der Rolle des Theaterdirektors Striese auch auf der Bühne. Wie schon in vorherigen Aufführungen steht sie mit ihrer Tochter Anna und ihrer Enkelin Nellie auf der Bühne.

von Franz und Paul von Schönthan, Bearbeitung von Curt Goetz
Regie: Katharina Thalbach
Bühne: Mike Hahne
Kostüm: Jenny Schall


Der Raub der Sabinerinnen

Mittwoch, 30. November 2016, 20 Uhr | Donnerstag, 1. Dezember 2016, 20 Uhr
Tickets: ab 13 € | Bestellungen: 030 – 88591188 oder per E-Mail

Theater und Komödie am Kurfürstendamm | Kurfürstendamm 206/209 | 10719 Berlin | www.komoedie-berlin.de

Top
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.