You are here
Startseite > 2017 > März (Page 2)

Auf, Auf(takt)! – Die Opernsaison eröffnet

Roméo und Juliette

Wie schon seit vielen Jahren feiert die Deutsche Oper auch diesen Herbst wieder die Neueröffnung der kommenden Saison 2017/18 mit einem großen Fest zwischen dem 30. August und dem 3. September. Den Auftakt bilden die Opernaufführungen "La Traviata" und "Die Zauberflöte", zwei beliebte Repertoire-Stücke. Die Tickets dafür sind zum Sonderpreis

Abend-Tour durch den Zoo Berlin

Bonobo

Nach Kassenschluss sind die Tiere im Zoo Berlin allein und unter sich, dann ändert sich das Leben in den Gehegen und Käfigen. Manche Tiere schlafen dann bereits, andere erwachen zum Leben. Bei einer 90-minütigen Tour durch den abendlichen Berliner Zoo erzählt ein erfahrener Guide spannende Geschichten über die Zoobewohner und

17. Französische Filmwoche

Die Grundschullehrerin

Die alljährlich in Berlin stattfindende Französische Filmwoche ist seit vielen Jahren ein großer Erfolg beim Publikum. Im letzten Jahr zog das Festival über 10000 Menschen an, die vom filmischen Schaffen des Nachbarlandes begeistert sind. Die Französische Filmwoche zeigt Filmvorführungen, Premiere und exklusive Deutschlandpräsentationen. Die Französische Filmwoche begleitet Kinostarts von französischen

Bolschoi Ballett Saison eröffnet im Delphi Filmpalast

LE CORSAIRE

Zum 8. Mal in Folge kehrt das Bolschoi Ballett auf die große Leinwand zurück. Am 22. Oktober wird die Saison mit dem Stück LE CORSAIRE im Delphi Filmpalast eröffnet. Drei historische Ballettvorstellungen von Alexei Ratmansy stehen zunächst auf dem diesjährigen Programm: Nach LE CORSAIRE werden die Stücke ROMEO UND JULIA

Zu Gast Astrid North & Gäste

Astrid North

Astrid North ist Berlinerin und verbrachte ihre Kindheit zwischen ihrer Geburtsstadt Berlin und Houston, Texas, wo ihre Familie wohnte. In ihrer Kindheit war sie viel von Musik umgeben. So kam der Soul zu ihr und als Teenager gründet sie schon ihre erste eigene Band. Gleichzeitig ließ sie sich viel

Haus am Lützowplatz

Haus am Lützowplatz © Bautsch, gemeinfrei

Das Haus am Lützowplatz wurde 1873 erbaut und wird seit 1960 vom Kunstverein "Haus am Lützowplatz" getragen. Der Verein wurde von Willy Brandt, dem damaligen Berliner Bürgermeister ins Leben gerufen, um die Nutzung der Stadtvilla als Kunststandort zu erhalten. Das Haus am Lützowplatz versteht sich als Vermittler zeitgenössischer bildender Kunst,

Fotografie verbindet

Amerika Haus und C/O Berlin Foundation. Foto: David von Becker

Drei Institutionen, zwei Häuser, eine Kooperation: Das C/O Berlin, die Kunstbibliothek – Staatliche Museen zu Berlin und die Helmut Newton Stiftung vertiefen ab Juni 2016 inhaltlich und organisatorisch ihre Zusammenarbeit. Mit dem Umzug von C/O Berlin nach Charlottenburg sind seit Herbst 2014 drei international renommierte Institutionen für Fotografie am Bahnhof Zoo

Hamlet – Inszenierung von Thomas Ostermeier

Lars Eidinger, Foto: Arno Declair

Shakespeares "Hamlet" bietet eine zeitlos aktuelle Analyse des intellektuellen Dilemmas zwischen komplexem Denken und politischer Tat. Das Stück thematisiert den handlungsunfähigen Handlungsträger, der vom gespielten Irrsinn in den tatsächlichen Irrsinn rast und in einem Amoklauf versucht, seine ganze Welt zum Untergang zu zwingen. In dem Stück werden die bis zu

Top
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.