You are here
Startseite > New > Yves Tanguy: Im Reich der Misteldruiden

Yves Tanguy: Im Reich der Misteldruiden

Yves Tanguy

Yves Tanguy © VG Bild-Kunst Bonn, 2017 / Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, Sammlung Scharf-Gerstenberg / Roman März

Das bisher wenig bekannte druckgraphische Werk von Yves Tanguy steht im Mittelpunkt dieser Ausstellung. Es ist nicht sehr groß, überrascht dennoch durch seine Vielfalt. Ausgehend von den Lebensstationen des Künstlers werden das Schaffen Yves Tanguys anhand einzelner Werke nachgezeichnet sowie einzelne Aspekte des Surrealismus beleuchtet, die Tanguys Schaffen mit dem seiner Zeitgenossen verbindet.

Yves Tanguy gehört zu der ersten Generation von surrealistischen Malern, die sich der Literaten-Gruppe um André Breton anschlossen. Die sonderbare Formensprache des Autodidakten – organische gewölbte, sich hart zusammenziehende oder weich ausdehnende abstrakte Körper inmitten einer schier endlos erscheinenden Welt – nimmt die weichen Gestalten Dalís vorweg. Sie erinnern an die abstrakten Reliefs von Hans Arp und weisen voraus auf die amorphen Figurationen von Wols.


Yves Tanguy: Im Reich der Misteldruiden
Das grafische Werk von Yves Tanguy

Freitag, 8. Dezember 2017 bis Sonntag, 8. April 2018
Öffnungszeiten: täglich 10 bis 18 Uhr | Wochenende 11 bis 18 Uhr | Montag geschlossen

Tickets: 12 €, ermäßigt 6 € für Museum Berggruen, Sammlung Scharf-Gerstenberg und Sonderausstellungen

Sammlung Scharf-Gerstenberg | Schloßstraße 70 | 14059 Berlin

Top
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.