You are here
Startseite > New > Hamlet – Inszenierung von Thomas Ostermeier

Hamlet – Inszenierung von Thomas Ostermeier

Lars Eidinger, Foto: Arno Declair

Lars Eidinger, Foto: Arno Declair

Shakespeares „Hamlet“ bietet eine zeitlos aktuelle Analyse des intellektuellen Dilemmas zwischen komplexem Denken und politischer Tat. Das Stück thematisiert den handlungsunfähigen Handlungsträger, der vom gespielten Irrsinn in den tatsächlichen Irrsinn rast und in einem Amoklauf versucht, seine ganze Welt zum Untergang zu zwingen.

In dem Stück werden die bis zu 20 Figuren von nur sechs Schauspielern gespielt, die ständig die Rollen wechseln. Der fortschreitende Realitätsverlust Hamlets, seine Desorientierung, die Manipulation von Wirklichkeit und Identität finden so ihre Entsprechung in einer Spielweise, die die Strategie der Verstellung zum Grundprinzip erhebt.


Die Schaubühne am Lehniner Platz liegt direkt am Kurfüstendamm und ist eins der größten und bekanntesten Theater Berlins. Seit 1981 residiert die Schaubühne in dem markanten früheren Kinobau von Erich Mendelssohn.

Das Theater versteht sich als ein Laboratorium avangardistischer Theaterkunst.
Jedes einzelne Stück trägt eine einmalige und unverwechselbare Handschrift höchster Regiekunst. Experimentierfreude und Perfektionismus wetteifern in den Stücken der Schaubühne miteinander, in denen auch eine große Neugierde auf neue Formen des modernen Theaters lebt.

Auch im Ausland ist die Schaubühne bekannt als ein führendes deutschsprachiges Theater.
Die Inszinierung „Hamlet“ unter der Regie von Thomas Ostermeier ist eine Koproduktion mit dem Festival Athen und dem Festival d’Avignon.


Hamlet

Mittwoch, 25. bis Freitag, 27. Oktober 2017, 19.30 Uhr (mit englischen Übertiteln)
Aktueller Spielplan

Schaubühne am Lehniner Platz | Kurfürstendamm 153 | 10709 Berlin | www.schaubuehne.de

Top