You are here
Startseite > Locations > C/O Berlin im Amerika Haus

C/O Berlin im Amerika Haus

Bookshop im Amerika Haus © C/O Berlin, Foto: David von Becker

Bookshop im Amerika Haus © C/O Berlin, Foto: David von Becker

C/O Berlin ist ein Ausstellungshaus für Fotografie in Berlin – im Berliner Amerika Haus. Auf rund 2200 m² Fläche werden wechselnde Ausstellungen internationaler Fotografen gezeigt. Künstlergespräche, Vorträge, Workshops, Seminare und Führungen ergänzen die Präsentationen.
Der Name C/O Berlin drückt Initiative und Flexibilität aus: das „Care of“ als postalische Abkürzung für umtriebige und örtlich ungebundene, international Agierende , wird durch das „Taking care of“ des privaten Engagements ergänzt.

Das Café ist ein beliebter Treffpunkt, um sich in der City West zu verabreden.

Das Berliner Amerika Haus ist ein architektonisches Kleinod aus den 1950er Jahren, in dem sich sich die wechselvollen transatlantischen Beziehungen zwischen den USA und der Bundesrepublik Deutschland seit dem Ende des 2. Weltkrieges widerspiegeln. Symbolhaft stand das Gebäude 50 Jahre lang im Brennpunkt kultureller und politischer Diskussionen und internationaler Kontroversen.

Nach einer Phase des Leerstands wurde von C/O Berlin wieder entdeckt. Die C/O Berlin Foundation ist eine gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts zur Förderung von Kunst und Kultur. Im Jahr 2015 hat C/O Berlin für die behutsame Sanierung und Revitalisierung des Amerika Hauses den BDA Preis Berlin des Bundes Deutscher Architekten erhalten.

Einzel und Ausstellungen – und ein Programm zur Kunst der Fotografie

C/O Berlin zeigt pro Jahr bis zu 20 Einzel- und Gruppenausstellungen von international bedeutenden Fotografen wie Annie Leibovitz, Martin Parr, Nan Goldin, Anton Corbijn, Peter Lindbergh, Sebastião Salgado oder Stephen Shore. Künstlergespräche, Vorträge und Führungen vertiefen und erweitern ausgewählte inhaltliche Aspekte und Positionen der Ausstellungen, die in Kooperation mit Museen, Sammlungen, Archiven und Galerien weltweit kuratiert und zusammengestellt werden. Seit 2006 fördert C/O Berlin mit dem international ausgeschriebenen Talents-Wettbewerb junge Fotografen und Kunstkritiker. Pro Jahr werden vier Positionen ausgewählt, die mit jeweils einer Einzelausstellung und einer Publikation ausgezeichnet werden.

Education und Nachwuchsförderung

Mit den Education-Programmen Junior, Teens, Perspectives und Adults ergänzt C/O Berlin sein Angebot um den wichtigen Teil der visuellen Bildung. In mehrtägigen Workshops lernen die Teilnehmer Fotografie, Film und Design unter professionellen Bedingungen kennen, erwerben fachliches Wissen, schärfen ihre Wahrnehmung und entdecken ihre eigene Kreativität.

Aktuelle Ausstellung und Programmm:

William Klein – Harf Zimmerman – Karolin Back/Svenja Paulsen
29. April bis 2. Juli 2017 | Eröffnung: Freitag, 28. April 2017, 19 Uhr

Josef Koudelka – Hans Hansen – Optical Illusions
14. Juli bis 10. September 2017 | Eröffnung: Donnerstag, 13. Juli 2017

Öffnungszeiten:
Täglich 11–20 Uhr | Café: Täglich 10–20 Uhr | Bookshop: Täglich 11–20 Uhr | Schließzeit: 05.04. ab 16 Uhr

Amerika Haus | Hardenbergstraße 22–24 | 10623 Berlin | www.co-berlin.org

Top