You are here
Startseite > Fascinating > Museum für Fotografie

Museum für Fotografie

Paolo Cirio, Street Ghosts, Adalbertstraße 9 in Berlin

Paolo Cirio, Street Ghosts, Adalbertstraße 9 in Berlin - Foto: © Paolo Cirio (Künstler)

Das Museum für Fotografie wurde 2004 eröffnet. Die Helmut Newton Foundation bespielt auf den beiden unteren Etagen des Gebäudes eine erfolgreiche Dauerausstellung zum Werk Helmut Newtons, seiner Frau Alice Springs und seiner Weggefährten.

Im zweiten Obergeschoss zeigt die Sammlung Fotografie der Kunstbibliothek wechselnde Ausstellungen zur Fotografie des 19. und 20 Jahrhunderts.

Das vielfältige Ausstellungsprogramm schöpft einerseits aus dem reichen Fundus der Staatlichen Museen zu Berlin, und zeigt andererseits auch Werke herausragender FotografInnen sowie bedeutende Themen der Fotografiegeschichte.

Watching You, Watching Me.

Die Ausstellung befasst sich mit dem Thema, welches Recht Regierungen, Unternehmen und Individuen haben, Informationen über den normalen Bürger und seine tägliche Kommunikation zu sammeln und aufzubewahren.

Die immer weiter zunehmende Überwachung bedroht nicht nur die Privatsphäre, sondern eröffnet auch die Möglichkeit, Informationen auf eine Art und Weise zu sammeln und zu nutzen, die repressiv und diskriminierend ist und das Recht auf freie Meinungsäußerung beeinträchtigt.

Zehn Künstlerpositionen demonstrieren, in wie weit die Kultur der Überwachung die Grenzen zwischen Privatheit und Öffentlichkeit verwischt. Damit stellen sie wichtige und provozierende Fragen zur Rolle der Privatheit bei der Bewahrung grundlegender Rechte und Freiheiten.


Watching You, Watching Me.
A Photographic Response to Surveillance

Freitag, 17. Februar bis Freitag, 2. Juli 2017

Öffnungszeiten:
Dienstag, Mittwoch, Freitag: 10-18 Uhr
Donnerstag: 10-20 Uhr
Samstag: 11-20 Uhr

Museum für Fotografie | Jebensstr. 2 | 10623 Berlin-Charlottenburg | www.smb.museum/museum-fuer-fotografie/

Top