You are here
Startseite > Shopping > Neues Kranzler Eck

Neues Kranzler Eck

Neues Kranzler Eck - © visitBerlin, Foto: Philip Koschel

Der markante zweigeschossige Bau mit aufsitzender Rotunde und rot-weiß gestreifter Markise des alten und neuen Café Kranzler markiert Berlins berühmteste Straßenecke. Kurfürstendamm und Joachimsthaler Straße treffen hier zusammen. Die in den Jahren 1957/1958 nach Plänen von Hanns Dustmann entstandene Architektur ist bis heute ein Wahrzeichen und erste Adresse der City-West.

Mit dem Umbau und der Erweiterung zum Neuen Kranzler Eck, nach den Plänen des berühmten Architekten Helmut Jahn entstand dahinter ein modernes, durch Glasfassaden geprägte Gebäudeensenble, das mit 54 Meter Höhe das Stadtbild neu prägt und heute als Wahrzeichen für den Aufbruch der City West in das 21.Jahrhundert steht.

Mit dem Innenhof neu belebten Innenhof um im Dustmann-Bau und einer großzügigen Verbindungszone zwischen Kurfürstendamm und Kantstraße ist das Neue Kranzler Eck heute ein beliebter Treff, und eine der gefragtesten Adressen für Büros und Geschäftsadressen und Einkaufen. Eine Vielfalt von 30 Geschäften mit hochwertigen Marken und vielseitige Dienstleistungs- und Gastronomieangebote sorgen für Einkaufs- und Stadterlebnisse. Der Volierengarten mit seinen exotischen Vögeln sorgt auch für überraschende Vogel-Laute und exotische Abwechslung.

Mode bestimmt den Mix: „Buffalo Boots“, „Urban Outfitters“, „KARSTADT sports“, „Mango“, „Schuhhof“, „H&M“, „Gerry Weber“, „Jack Wolfskin“ und „Camp David“ sind hier vertreten. „BERLIN store“, „Visit Berlin“ und der Flagship-Store des traditionsreichen Porzellanherstellers „MEISSEN“, ein Juweliershop und der „Vodafone“-Shop vervollkomnen das Einkaufserlebnis. „AMPELMANN“-Shop mit Café und die „Wiener Feinbäckerei“ sorgen gastronomische Abwechslung. Eis und Dessertspezialitäten gibt es bei Amorino. Im legendären „Café Kranzler“ steht der Kaffeegenuß im Mittelpunkt. Im „dean & david“ kann man sich zu den zubereiteten und gesunden Mahlzeiten ganz individuell einen eigenen Salat zusammenstellen.
Das „Lindner Hotel am Ku‘damm“ ist eine empfehlenswerte Adresse für Businessgäste.

Die Tiefgarage bietet mit 560 Stellplätzen einen beqemen zu attraktiven Konditionen runden das vielseitige Angebot ab.

Top